Informationsmaterial: Zugang zu Fördermaßnahmen

 

 

Welche Möglichkeiten der Förderung von Asylbewerberinnen, Asylbewerbern und Flüchtlingen im Kontext Arbeitsmarkt (-zugang) gibt es, welchen Zugang haben sie zu berufs- oder ausbildungsbegleitenden Qualifizierungsmaßnahmen? Welchen Zugang haben sie zu Deutschkursen oder zur Berufsausbildungsbeihilfe?

Im Folgenden steht, soweit wie möglich aktuell gehalten, externes Informationsmaterial bezüglich Fördermaßnahmen und ihres Zugangs für Asylbewerberinnen, Asylbewerber und Flüchtlinge zum Download bereit.

 

2017

Januar 2017


Die Handreichung des PARITÄTISCHEN Gesamtverbands "Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte" gibt einen kompakten Überblick über die ausländerrechtlichen Voraussetzungen für die Leistungen der Ausbildungsförderung, Download hier

2016

  
Dezember 2016

Die Handreichung des Paritätischen Gesamtverbands "Soziale Rechte für Flüchtlinge" informiert über:
- Arbeitsmarktzugang, Sozialleistungen und ihre Anspruchsvoraussetzungen
- Zugang zu Sozialleistungen anhand verschiedener Aufenthaltspapiere

 

August /September 2016

Die GGUA e.V.(Claudius Voigt) hat folgende Übersichten aktualisiert:

 

August 2016

 

Juli 2016

 

Mai 2016

Die Broschüre "Flüchtlinge - Kundinnen und Kunden der Arbeitsagenturen und Jobcenter" dient als praktisches Nachschlagewerk für MitarbeiterInnen von Jobcentern und Arbeitsagenturen und enthält zudem Hintergrundinformationen über die Situation von Flüchtlingen. Herausgegeben vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk "Land in Sicht! - Arbeit für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein". Im Mai 2016 wurde sie mit den Kontaktdaten der Netzwerkkoordination sowie der Teilprojekte versehen.

 

Januar 2016

Die Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V., GGUA e.V., hält mit dem Informationsblatt "Übernahme von Dolmetscherkosten im Rahmen medizinischer, insbesondere psychotherapeutischer Behandlungen" wesentliche Informationen zur Übernahme von Dolmetscherkosten bereit.

 

2015

Dezember 2015

 

Die Handreichung des PARITÄTISCHEN Gesamtverbands mit dem Titel "Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge und junge Neuzugewanderte" gibt einen Überblick über die ausländerrechtlichen Voraussetzungen für die Leistungen der Ausbildungsförderung. Sie soll vor allem Beraterinnen und Beratern, die junge zu uns kommende Menschen auf den Weg in eine Ausbildung begleiten, dabei unterstützen, einen ersten Überblick über mögliche Unterstützungsangebote
zu erhalten und die ausländerrechtlichen Sondervoraussetzungen schnell zu überblicken.

 

2014

Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktzugangs von Flüchtlingen. Wer darf unter welchen Voraussetzungen arbeiten und welche Möglichkeiten der Förderung gibt es? (aktualisierte Version von Februar 2014). Detaillierter Überblick von Dr. Barbara Weiser 

 

2013

Dezember 2013

Arbeitshilfe für die Verwaltungspraxis. Aufenthaltsstatus <=> Leistungsanspruch

Zweite, aktualisierte Ausgabe des E-Book der Optionskomune Hersfeld-Rotenburg. Durch Klicken auf die Register auf der rechten Seite erfährt man, welchen Zugang zum Arbeitsmarkt und welchen Leistungsanspruch der jeweilige Aufenthaltsstatus gewährt.

 

Januar 2013

Leistungen für Ausländer nach SGB II, SGB XII und AsylbLG (Georg Classen, Berliner Flüchtlingsrat)

 

2012

Kurzüberblick Aufenthaltsstatus. Tabellarische Übersicht über die unterschiedlichen Gründe für Aufenthaltstitel und die abgeleiteten Leistungsansprüche, Familienleistungen und Arbeitsmarktzugang des Netzwerks NAF in Mecklenburg-Vorpommern

 

2011

Juni 2011

 Prüfschema: Zugang zu SGB II für AusländerInnen (GGUA e.V.)

 

2009

Juni 2009

Übersicht über den Zugang von AusländerInnen im Asylbewerberleistungsbezug zu den Förderinstrumenten zur Arbeitsmarktintegration nach SGB III (Barbara Weiser)

 

November 2009

Neue Perspektiven zum Zugang zu Bildung und Arbeit (Barbara Weiser)

 

August 2009

Übersicht über den Zugang zu Sozialleistungen und Arbeitsmarktzugang nach Aufenthaltsstatus (Büro für Qualifizierung in der Flüchtlingsberatung)

 

25.6.2009: Gutachten zur Inanspruchnahme der Fördermaßnahmen der Arbeitsagenturen durch Flüchtlinge

 

April 2009: BAföG und Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) - Probleme des Zugangs zu Ausbildung für junge MigrantInnen und Flüchtlinge (Georg Classen, Flüchtlingrat Berlin)

 

Februar 2009

Lebensunterhalt, Sozialrecht und Erwerbstätigkeit - wichtige Änderungen (Claudius Voigt in: Asylmagazin 1/2 2009)

 

Februar 2009

Ausbildungsförderung (detaillierte Informationen der GGUA e.V.)

 

Januar 2009

Kindergeld (detaillierte Informationen der GGUA e.V.)

 

2008

17.12.2008

Verwaltungsvorschrift zum Wohngeld (Bundesrats-Drs. 968/08 v. 17.12.08)

 

27.11.2008

 Sozialleistungen für MigrantInnen und Flüchtlinge. Reader zur Fortbildung des Flüchtlingsrates Berlin am 27./28.11.2008 (Georg Classen, Berliner Flüchtlingsrat)

 

Oktober 2008

Kinderzuschlag (detaillierte Informationen der GGUA e.V.)

 

26.5.2008

Neue Weisung zum Kindergeldanspruch für Ausländer - u.a. für Bleibeberechtigte nach § 104a AufenthG (Bundeszentralamt für Steuern)

 

März 2008

Durchführungsanweisungen der Bundesagentur für Arbeit zu § 119 SGB III: Auch Geduldete und Asylsuchende können sich arbeitslos melden

 

Arbeitslos ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld. Informationsfaltblatt der Bundesagentur für Arbeit

 

Februar 2008

Antragstellung und Rechtsdurchsetzung (Auszug aus Classen, Georg, Sozialleistungen für MigrantInnen und Flüchtlinge, Handbuch für die Praxis, von Loeper Verlag 2008)

 

2007

Elterngeld - detaillierte Informationen der GGUA Flüchtlingshilfe e.V./Paritätischer Gesamtverband

 

Informationen zur Sozialhilfe und Grundsicherung für Arbeitsuchende: Tacheles e.V. Wuppertal - Tipps, Forum, Rechtsprechung, Beratungsadressen zu Sozialhilfe und ALG II


Rechtsprechungsdatenbank Sozialhilfe und Arbeitslosengeld II (Tacheles e. V.)

 

Rechtsprechungsübersicht zum (Flüchtlings-)Soziarecht von Georg Classen, Flüchtlingsrat Berlin